Bug – Warsserstrasse

Der Bug, im Gegensatz zu Warthe und Oder, ist ähnlich wie die Weichsel ein dynamischer Fluss voller Untiefen, Steinriffen und Sandbänken. Man muss ständig nach Durchgängen zwischen den Inseln suchen, die nicht selten sehr groß sind. Der Durchbruch des Bugs ist wunderschön: der Fluss schlängelt, beschleunigt, formt geduldig die hohen Ufer, die sehr schwer zu erreichen sind. In den Biegungen wurden zahlreiche Sandstrände gebildet. Kilometerlang ziehen sich die Ufer voller massiver Bäume, die von Bibern gefällt wurden. Unten finden Sie eine Beschreibung von etwa 200 km dieses Flusses, der vollständig innerhalb der Grenzen Polens fließt. Der 200 km lange Abschnitt des Bugs in der Ukraine und die 363 km des Flusses an der Grenze zur Ukraine und Weißrussland wurden nicht beschrieben. Man sollte beachten, dass eine Bootsfahrt flussaufwärts, oberhalb des Ortes Niemirów, entlang der Grenze auf der Höhe der Stadt Terespol und Brest, wo der Bug durch die weißrussische Festung Brest fließt, entweder unmöglich oder erschwert ist.