Weichsel – Wasserstraße von Krakau bis zu der Ostsee

Die Weichsel ist die längste Wasserstraße in Polen mit ungefähr 1.000 Kilometern von grünen Landschaften, Inseln, Vogelhabitaten und Wildtierlebensräumen sowie der letzte wilde Großfluss Europas. Die schönste Strecke mit zauberhaft malerischen Aussichten liegt zwischen Sandomierz und Warschau. Die Weichsel ist ein Fluss für Fortgeschrittene – es gibt hier viele Sandbänke, Inseln und überraschende Übergänge. Dieser Fluss verbindet die Städte Danzig, Krakau und Warschau. Entlang der Weichsel befinden sich Anschlusspunkte zu vielen wunderschönen Wasserstraßen in Ostpolen: zu den Flüssen Pissek (poln. Pisa), Narew, Bug und Biebrza, zur Masurischen Seenplatte (poln. Wielkie Jeziora Mazurskie) und zum Augustów-Kanal (poln. Kanał Augustowski). Dank den Fahrstrecken auf der Warthe und Netze hat die Weichsel eine bequeme Verbindung zu den Wasserstraßen in Deutschland, Frankreich, Belgien, Österreich, Rumänien, Ungarn, in den Niederlanden und in der Schweiz. Außer einigen Ausnahmen besitzt die Weichsel keine Infrastruktur für Wassertouristen, dennoch ist dieser Fluss ein Paradies für alle Liebhaber von unberührter Natur und wilden Flüssen. Für eine Reise entlang der Weichsel braucht man mindestens 7-10 Tage.