Warthe - Warsserstrasse von Konin bis Kostrzyn

Die Warthe ist ein entzückender Fluss - nicht nur im Unterlauf, sondern auch auf der Strecke zwischen Konin und Posen. Man fährt hier durch üppiges Grün mehrerer Landschaftsparke, an einigen hübschen Inseln vorbei. Sehr oft sind neu erbaute und verlassene Marinas zu sehen. Für einen Zwischenstopp kann eine der zahlreichen dörflichen Anlegestellen, die nur aus einem kurzen Steg am Ufer bestehen, benutzt werden. Die Warthe ist enger als die Weichsel und der Strom liefert weniger Überraschungen – es gibt hier nur vereinzelte Sandbänke und auf Altwasser oder Inseln stößt man wirklich selten. Die Warthe ist abwechslungsreich: Manchmal mäandert der Fluss in Wäldern, manchmal zieht er sich langsam in einem breiten und geraden Bett (im Unterlauf). Bei einer Fahrt auf der Warthe entdeckt man alle paar Kilometer alte Schlösschen, die sich im dichten Wald verbergen.